So, drei Wochen Aufenthalt in Chile sind Geschichte.

Zum vierten Mal waren wir in Chile, hauptsächlich weil unser jüngerer Sohn dort lebt. Es ist immer ein Erlebnis, die Natur ist wundervoll und die Menschen sehr freundlich und hilfsbereit. Allerdings habe ich mit so manchen Arbeits – und Lebensweisen meine Probleme. Na, ich bin durch und durch Deutscher. Vielleicht gerade deshalb fällt mir das Abschalten dort besonders leicht.

Da ich mit Leib und Seele Verkäufer bin, stehen natürlich der Verkauf und die Menschen die dort verkaufen, in meiner intensiven Beobachtung und Analyse. Bewundernswert finde ich die Einstellung, mit welcher Geduld Menschen an den Straßen stehen (inklusive Autobahnen) und Waren anbieten, an denen Sie nur geringfügig verdienen können. Sie haben keine andere Wahl, wenn sie überhaupt etwas verdienen wollen. Der Bedarf ist da, da Chilenen nicht so planvoll losfahren wie wir, sondern ganz spontan feststellen, dass sie Hunger oder Durst haben und dann kaufen. Oder ein Handykabel brauchen. Und wenn es mal regnen sollte, zack, bekommst du überall einen Regenschirm angeboten. Das ist ein Spaß!

Aufgefallen ist mir auch das unterschiedliche aktive Verkaufen. Ist die typische Laufkundschaft an stark frequentierten Orten unterwegs, gibt es kaum aktiven Verkauf, an anderen Stellen oder wenn der Verkäufer selbst laufend unterwegs ist, schon. Jetzt raten Sie mal wer am besten verkauft. Genau, der Verkäufer an den besten Stellen mit einem ausgeprägten aktiven Verkauf. Diese werden bald einen kleinen Laden eröffnen usw. Die Anderen, die teilnahmslos erscheinen, keine Körpersprache einsetzen und nicht aktiv anbieten, werden nicht überleben können oder mit etwas Glück einfach jahrelang ohne Entwicklung so vor sich her dümpeln. Das ist dann wieder mit unserem Markt vergleichbar.

Erkenntnis – suche dir die richtigen potentiellen Kunden für deine Produkte oder Leistungen aus, entwickle eine angepasste Strategie und verkaufe aktiv! Das ist wohl auf der ganzen Welt gleich!

 

Mit Vollgas – Grüßen Ihr Thorsten Michael Rau                 10.02.18