Outdoortraining als Chance

Das Outdoortraining ist eine bislang noch viel zu selten genutzte Chance ihrer Unternehmensentwicklung. Beim Outdoortraining werden die Möglichkeiten der Natur genutzt um Arbeitsprozesse in ihrem Unternehmen zu optimieren. Ziel ist eine effektive Zusammenarbeit, eine klare Kommunikation, zwischenmenschliche Konfliktlösung und motivierte Mitarbeiter.

Outdoortraining kann in den Bereichen des Verhaltenstrainings der Personal-, Team- und Organisationsentwicklung Anwendung finden. Dabei können Kommunikations- und Führungskompetenzen analysiert und entwickelt werden.

Wird das Outdoortraining als Maßnahme der Teambildung angewandt, so liegt der Schwerpunkt nicht in der Entwicklung der Einzelperson. Der Schwerpunkt wird dabei in der Optimierung von Arbeitsprozessen und Arbeitsbeziehungen gesetzt.

Da es sich oft schwierig gestaltet Mitarbeiter für Seminare und Fortbildungen zu begeistern findet sich im Outdoortraining ein weiterer Vorteil. Es ist leichter Teilnehmer für Outdooraktivitäten zu motivieren. Anders als bei reinen Seminaren können die Teilnehmer im Outdoorbereich selbst aktiv werden. Zudem hat sich in der Lerntheorie herausgestellt, dass persönliche Erfahrungen die eigenen Verhaltensweisen am nachhaltigsten beeinflussen.
Im Outdoorbereich können die Teilnehmer sofort herausfinden wo ihre eigenen Lesitungsgrenzen liegen und welche Aufgaben nur oder besser als Team gelöst werden können. Der Lernprozess wird daher direkt vor Ort aktiviert und nachhaltig gespeichert.
Grundlegende Trainingsmethodik im Outdoorbereich sind Aktion und Reflexion. Den Teilnehmern wird eine zu bewältigende Aufgabe gestellt. Beim Teamtraining ist diese nur als Team lösbar. Der dabei entwickelte Lösungsweg wird in der Reflexionsphase auf alltägliche Arbeitsprozesse der Mitarbeiter übertragen und aufgezeigt.
животные африкасветодиод p7

Was ist Mediation ?
Die wörtliche Übersetzung des Begriffs Mediation ist Vermittlung. Diese findet in einem strukturierten Verfahren statt. Ausgangspunkt einer Mediation ist ein Konflikt zwischen zwei Parteien. In dem Konflikt soll die Mediation einen geschützten Rahmen bieten in dem neues Verständnis und Vertrauen entstehen kann um eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten.
Der Mediator ist ein allparteilicher Dritter. Aufgabe des Mediators ist die Vermittlung innerhalb des Konfliktes. Der Mediator hilft den Parteien eine einvernehmliche Lösung zu finden. Dabei stellt der Mediator nur eine unterstützende Person dar. In keinem Fall sollte der Mediator die Parteien zu einer von ihm gedachten Lösung führen. Er soll dabei helfen die eigentlichen Probleme und Interessen der Parteien zu veranschaulichen und einen strukturierten Ablauf gewährleisten.
Die zum Ende einer Mediation hin entwickelte Lösung soll eigenverantwortlich sein und den Interessen und Bedürfnissen der Parteien entsprechen. Ziel ist eine sogenannte ,,Win-Win-Situation“ für die anfangs im Konflikt stehenden Personen. Eine solche Lösung kann auch darin bestehen, dass herausgestellt wird, dass eine Lösung momentan als unmöglich erscheint.
Ist eine gemeinsame Lösung gefunden, so wird diese in einer Vereinbarung festgehalten. In einem später folgenden Gespräch wird durch die beteiligten Parteien die ordnungsgemäße Umsetzung geprüft und besprochen. Eine Mediation ist nicht bindend. Allein die entstandene ,,Win-Win Situation“ sollte ein Festhalten der Parteien an der gefundenen Vereinbarung bewirken.
Einfaches Beispiel: Paul und Anne haben seit Wochen einen Streit um die letzten beiden Orangen. Im Verlauf einer durchgeführten Mediation gelingt es die unterschiedlichen Interessen klar zu definieren. Es stellt sich heraus, dass Paul die Orangen zum Pressen nutzen möchte. Anne hingegen wollte eine Möhrensuppe machen und diese mit geraspelter Orangenschale verfeinern.
Ohne Mediation ist es möglich, dass die beiden Parteien selbst diesen scheinbar einfachen Konflikt nie lösen. Ursachen dafür können vielfältig sein. Vielleicht können Paul und Anne sich nicht leiden. Vielleicht sind Sie bereits durch einen anderen Konflikt zu verstritten. Vielleicht bekommt Anne immer was sie möchte und Paul will das ändern. Oft ist es jedoch auch so, dass es den Parteien nicht gelingt zu einem gemeinsamen Gespräch zu finden und das Problem klar und strukturiert anzusprechen.
Steven Rau 16.01.10

диски на 16 купитьавтоматы игровые автоматы